Tag des offenen Denkmals

September 2012

Bundesweiter Tag des offenen Denkmals

Das Brahms Kontor öffnet seine Pforten

„Sesam öffne Dich“ heißt es am 9. September erstmals für das Brahms Kontor. Am „Tag des offenen Denkmals“, der jedes Jahr am zweiten Sonntag im September stattfindet, haben Bürger die Möglichkeit, hinter sonst verschlossene Türen historischer Bauten und Stätten zu schauen. In diesem Jahr öffnet auch das traditionsreiche Kontorhaus seine Pforten und zeigt allen Interessierten, welche architektonischen Schätze sich hinter der Fassade des Backsteinklassikers verstecken. Die bundesweite Veranstaltung, die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz sowie der Stiftung Denkmalpflege Hamburg koordiniert und organisiert wird, lockt jährlich Millionen von Besuchern an, zu denen neben der breiten Öffentlichkeit auch fachkundiges Publikum wie Architekten und Denkmalpfleger gehören. Ziel der Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Thema „Holz“ steht, ist es, die Bürger für das kulturelle Erbe der Bundesrepublik zu sensibilisieren und ein Bewusstsein für die Bedeutung der Denkmalpflege zu schaffen.

Das Brahms Kontor gewährt nicht nur einen Blick hinter die Kulissen, sondern bietet auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm: Ein professioneller Guide erklärt Besuchern die Highlights des traditionsreichen Hauses – unter anderem die Konferenz-Etage, in der das Thema „Holz“ beeindruckend umgesetzt ist. Zudem ist eine Ausstellung zur Hamburger Sturmflut zu sehen, es gibt schauspielerische Einlagen der Kellertheater- Darsteller und auch ein musikalischer Part ist vorgesehen. Somit bietet die Veranstaltung nicht nur Außenstehenden spannende Einblicke in das Brahms Kontor, sondern gibt auch Mietern des Hauses sowie ihren Familien und Freunden die Möglichkeit, den Arbeitsplatz von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

 
Letzte Aktualisierung 24.10.2012 von ibolotina

Servicenavigation