Musik in den Häusern der Stadt

November 2012

Das Meer kehrt zurück nach Hamburg

Musik in den Häusern der Stadt

Intime Konzerte in ungewöhnlichem Umfeld. Das ist die Idee des Festivals „Musik in den Häusern der Stadt“, welches durch beispielhaftes privates Engagement ermöglicht wird. Als “Konzerthäuser” dienen private Wohnräume und originelle Orte, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Insbesondere Nachwuchstalente präsentieren dem musikbegeisterten Publikum ihr Können. Neben jungen Musikern, die verschiedenste Musikrichtungen bedienen, gibt es auch Konzerte mit prominenten Künstlern.


2012 kommt das Format nun erstmals auch ins Brahms Kontor. Die Berliner Sängerin Jessica Gall stellt ihr neues Programm „Riviera“ vor, eine inspirierende Mischung aus Jazz und Pop, das die Zuhörer in einer Sehnsucht nach Fernweh schwelgen lässt. Die Faszination des Meeres hat die Musikerin inspiriert: Das Gefühl der Grenzenlosigkeit und die Sehnsucht, die noch ihr Ziel sucht. Am 9. November lässt Jessica Gall zusammen mit ihrer Band die geschichtsträchtige Konferenzetage des Brahms Kontor erklingen und gibt dem Publikum Gelegenheit dazu, eine musikalische Annäherung an das Meer zu genießen. Karten sind ab sofort erhältlich unter http://www.kunstsalon.de/musik-in-den-haeusern-der-stadt/hamburg-2010/.

 
Letzte Aktualisierung 30.10.2012 von ibolotina

Servicenavigation